– Die Eingewöhnung –

Ein guter Start

Mit der Kinderkrippen- oder Kindergartenzeit beginnt ein aufregendes neues Kapitel in eurem gemeinsamen Leben. Viele Kinder werden dann zum ersten Mal "fremdbetreut". Wir möchten für dein Kind und dich jedoch keine "Fremden" sein oder bleiben, sondern weitere Bezugspersonen neben Mama, Papa, Geschwistern, Großeltern, usw. Deshalb legen wir viel Wert auf eine bedürfnisorientierte Eingewöhnung, in der dein Kind genügend Zeit hat, um uns kennenzulernen und sich für diesen spannenden neuen Lebensabschnitt zu öffnen.  

 
zaubervilla-eingewoehnung01.jpg

unser modell 

Wenn es die Umstände erlauben, orientieren wir uns für die Eingewöhnung am → "Berliner Modell". Dieses Modell sieht vor, dass dein Kind seine Gruppe in den ersten drei Tagen in deiner Begleitung ca. eine Stunde lang erkundet und uns als neue Bezugspersonen kennenlernt. Jedes Kind ist einzigartig und reagiert anders auf die ersten Trennungen, daher werden wir mit dir nach jedem Besuch gemeinsam entscheiden, wie wir die Eingewöhnung weiter gestalten. Wenn möglich, halte dir mindestens die ersten 14 Tage für eine sanfte Eingewöhnung frei.


zaubervilla-seifenblasen.jpg

Was tun, wenn es nicht klappt?

Gerade bei sicher gebundenen Kindern dauert die Eingewöhnung oft länger und Abschiede fallen besonders schwer. Wir bitten dich daher um Vertrauen in uns und dein Kind. Dein Kind macht mit uns einen großen Schritt in Richtung Autonomie und muss sich erst an einen neuen Tagesablauf gewöhnen. Dazu braucht dein Kind viel Sicherheit, dass seine wichtigste Bezugsperson (du) weiterhin da ist, wie besprochen wiederkommt und wir BetreuerInnen es auch verlässlich trösten können.

Manche Kinder wollen diese Erfahrung erst unzählige Male bestätigt haben, bevor ihnen der Abschied leichter fällt. Vertraute Begleiter (wie Schmusetuch oder Kuscheltier) können helfen, und auch wir Betreuerinnen werden unsere Eindrücke gerne jederzeit mit dir teilen.


zaubervilla-seifenblasen02.jpg

von halbtag auf ganztag umsteigen

Unsere Erfahrung ist, dass viele Kinder sich zuerst an ihre neue Vormittagsgestaltung gewöhnen müssen, bevor wir weitere Rituale wie etwa den Mittagsschlaf einführen. Der Umstieg auf die Ganztagsbetreuung ist grundsätzlich jederzeit möglich, aber auch dafür, solltest du für dein Kind, uns und dich etwas zusätzliche Zeit einplanen.